Dinoso vom Enzenberg (Nosi)

  • Kater
  • Maine Coon | Farbe: Blue
  • Kitten-Champion, Champion, Int. Champion
  • 01.10.2012
  • Essen-Heisingen
  • Dinoso vom Enzenberg,wurde am 01.10.2012 in der Cattery bei Ines Brauer geboren. Dann fiel die Überlegung, dass Ines eventuell einen der blauen Jungs Daelim oder Dinoso als Kater behalten wollte. Da mein Deckkater, Balou von der Pfötchenbande, kastriert werden musste, er hatte beschlossen alles und jedes zu markieren :( entstand die Idee, dass es eine Möglichkeit wäre, einen Jungkater bei mir aufwachsen zu lassen. Und dann kam der Tag der Entscheidung, es war sehr schwer, denn beide hatten ihre Vorzüge. Die Wahl fiel letztlich auf Dinoso und am 30.12.2012 zog dieser kleine Kerl bei uns ein. Er darf meine Zucht verstärken und bleibt meiner Freundin zur Zucht erhalten.Ich freue mich sehr über das Vertrauen, dass du mir entgegenbringst. Ich werde gut auf ihn aufpassen.Nun ist schon eine Weile vergangen, dass Dinoso zu uns zog. Anfänglich sah es so aus, dass er ein recht selbstständiger Kater wird. Kontakt zum Menschen ja, aber nur, wenn “Nosi” es wünscht. Mit der Zeit hat er sich zu einem richtigen Schmusekater entwickelt. Er sucht förmlich den Katakt und kuschelt sich gerne an. Am liebsten schiebt er sich bis zum Hals hoch und wenn der Arm ihn mal nicht rechtzeitig stützt gibt es Mecker und er krabbelt noch höher.Wenn morgens die Senseo angemacht wird, ist er sofort zur Stelle und fordert seine “Milch” ein. Wird der Kühlschrank geöffnet steht er parat, es könnte ja etwas für ihn “abfallen” . Ich habe noch KEINE Katze oder Kater gehabt, der sich soooo für menschliche Nahrung interessiert. In der Küche ist nichts vor ihm sicher :) alles wird inspiziert, lässt sich der Deckel eines Topfes heben, ist der Inhalt vor dem Schlingel nicht sicher :) – UND – er ist ein Teamspieler. Er gibt den Hunden immer etwas ab ……….. sogar vom Trockenfutter. Es fallen immer gezielt ein paar Brocken hinunter, die dankbare Abnehmer finden.Er entwickelt sich zu einem tollen Jungkater. Wenn er und Balou ihre dollen “5 Minuten” bekommen, ist nichts vor ihnen sicher, dann geht die Post ab.
    Dinoso verträgt sich super mit unseren Hunden und duldet auch fremde Hunde, die uns besuchen kommen.Es macht Freude zu beobachten, wie er sich entwickelt und so langsam zum Kater wird.