Gandalf und Jazzy (Greta) von der Pfötchenbande im März 2014

Hier eine Statusmeldung zu den ersten beiden Tagen mit den Kitten. Natürlich war es am Anfang wie wir dachten: Korb auf, Greta (jetzt Jazzy) raus, Gandalf blieb drin. Nach anfänglicher aufregender Erkundung, verstecken unter der Couch und einigen waghalsigen Aktionen am Kratzbaum (Gott sei Dank haben wir deinen Tipp mit der Decke am Fuß des Kratzbaumes befolgt) fühlten sie sich schnell wohl. Deswegen haben wir ihnen am Samstag schon den Zugang zum Dachgeschoss erlaubt, was super klappt – auch das Treppenlaufen. Wir passen nur auf, dass sie nicht auf der Treppe toben. Das machen sie nämlich mit voll Power! Man, haben die eine Ausdauer. Und dann ist plötzlich schlafen, und kuscheln angesagt- witzigerweise ist hier bei uns Jazzy die Kuschelkönigin, die immer auf der Couch neben uns liegt und sich kraulen lässt. Gandalf kommt zwar kurz und intensiv (s. Foto), aber dann verschwindet er wieder und will seine Ruhe haben. Er isst auch nicht besonders gut, zumindest kein Nassfutter. Dafür Jazzy am liebsten seine Portion noch mit (müssen wir ihr dann wegnehmen). Da er aber öfter ans Trockenfutter geht, machen wir uns da keine Sorgen. Besuch hatten wir natürlich schon einigen, die die Kitten bewundert und verwöhnt haben. Dabei stellten wir fest, dass sie zunächst einmal etwas geräuschempfindlich sind, dass aber schnell die Neugier siegt. Froh sind wir, dass sie nachts durchgeschlafen haben (zumindest sind wir nicht wachgeworden) und nicht jammern nach ihrer alten Katzenfamilie.

LG von ganz happy Katzenbesitzern

Andrea & Arndt

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *